Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 359 mal aufgerufen
 Die 1.Mannschaft der Hammer Eisbären
Gonzo Offline




Beiträge: 755

12.08.2011 09:17
Schlicht in Dortmund antworten

Schaut euch mal den Beitrag aus Dortmund an...
Da trainiert doch glatt ein alter Bekannter mit, kann mir aber kaum vorstellen das sich der in Dortmund durchsetzten kann...


Nils Liesegang fit! Der Puck ruhte 133 Tage lang, aber seit dem letzten Samstag steht das Team des EHC Dortmund wieder auf dem Eis. Knapp zwei Monate wird die Vorbereitungszeit der Westfalen Elche auf die Saison 2011/12 dauern und wenn man Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges kennt, dann weiß man, dass er diese Zeit sehr intensiv und konzentriert nutzen wird um sein Team bestens auf die neue Eishockey Oberliga Saison vorzubereiten wird. Die beiden letzten sehr erfolgreichen Spielzeiten unter seiner Regie haben dies eindrucksvoll bewiesen. Zweimal täglich und das fünfmal pro Woche wird der Erfolgstrainer die Grundlagen schaffen um auch in seiner dritten Spielzeit beim EHC Dortmund eine gewichtige Rolle in der Liga zu spielen.

Nach den ersten Trainingseinheiten, die bis Ende der nächsten Woche noch in Unna stattfinden, ist Frank Gentges mit den ersten Eindrücken schon einmal zufrieden: „Der Zustand der Mannschaft ist gut. Die Spieler haben sich an die Vorgaben für die Saisonpause gehalten und ihre individuellen Trainingspläne umgesetzt. Lediglich von den ehemaligen DNL-Spielern erwarte ich noch eine deutliche Steigerung im physischen Bereich. Hier besteht noch ein deutlicher Nachholbedarf.“

Die Ernsthaftigkeit seiner Forderungen im Bereich der körperlichen Fitness kann man bereits jetzt am Beispiel von Nils Liesegang ablesen. Der Stürmer mit dem Riesenpotential bekam von Frank Gentges bei Vertragsabschluss die bindende Auflage, sein Körpergewicht um gleich 12 Kilo zu reduzieren und der kürzlich 24 Jahre alt gewordene Neuzugang übertraf bei Trainingsbeginn diese Forderung sogar noch um ein weiteres Kilo!

Über 22 Spieler hat Frank Gentges zurzeit im Training und darunter sind einige Akteure, die (noch) nicht fest zum Kader gehören. „Mir fehlen weiterhin noch je ein Torhüter und Verteidiger sowie der zweite Kontingentspieler. Außerdem ist nicht klar, in welchem Umfang wir überhaupt auf Förderlizenzspieler Dieter Orendorz zurückgreifen können. Er ist mittlerweile zur festen Größe in der U-20- Nationalmannschaft geworden und hat auch bei den Iserlohn Roosters einen weiteren Sprung nach Vorne gemacht.“

Damit könnte sich für Frank Gentges in der Abwehr noch ein zusätzlicher Handlungsbedarf ergeben. Hinsichtlich des möglichen zweiten Kontingentspielers hat der Sportchef bereits einen konkreten Kandidaten seit Trainingsbeginn mit auf dem Eis. Es handelt sich dabei um Branislav Pohanka. Der knapp 27-jährige Slowake spielte bisher bei MHK 32 Liptovsky Mikulas in der 1. und 2. slowakischen Liga und ist mit einem Try-Out- Vertrag ausgestattet. „Er wird bei unserem ersten Vorbereitungsspiel am 21. August gegen die Iserlohn Roosters an der Strobelallee zum Einsatz kommen und zum Ende des Monats werden wir dann eine Entscheidung über einen möglichen Verbleib treffen. Er ist ein sehr geradliniger Mittelstürmer mit einer guten Skorerbilanz“ erläutert Frank Gentges.

Auf einen Spieler muss der EHC-Sportchef bis zum Wochenende noch verzichten. Erst dann stößt mit Frank Petrozza der erfahrenste Stürmer zum Kader der Elche. Im Juli war er zuletzt noch in Dortmund beim Trainerlehrgang auf dem Eis, aus familiären Gründen bekam er eine Verlängerung seines ‚Sommerurlaubs‘ und kehrt erst am Sonntag aus Kanada zurück. Dafür kommen im Augenblick drei andere Spieler im Trainingsbetrieb zum Einsatz. Marius Dräger von den EHC- Junioren steht als dritter Torhüter auf dem Eis, Dennis Schlicht vom Königsborner JEC kommt in der Abwehr zum Einsatz und für den Angriff testet Frank Gentges einen Spieler, der bisher in der 2. Bundesliga stürmte. „Es wird im Sturm eine Veränderung geben. Ich werde dort einen Austausch vornehmen, der uns sicherlich Vorteile bringen wird.“ Spekulationen über eventuelle Namen erteilte der Sportchef aber eine eindeutige Absage.

Das erste Vorbereitungsspiel des EHC Dortmund rückt mittlerweile immer näher und damit die entsprechende Vorfreude. Nicht nur, dass bald wieder der Puck im Spiel zum Einsatz kommt, mit den Iserlohner Roosters kommt schließlich ein DEL-Verein am Sonntag, dem 21. August 2011 ab 18:30 Uhr ins Dortmunder Eissportzentrum. Einige Spieler der Westfalen Elche werden den Gegner dann schon etwas besser kennengelernt haben, denn Frank Gentges wird momentan regelmäßig je einen Abwehrspieler und Stürmer zum Trainingsbetrieb in die Waldstadt schicken. Bis zum Spiel gegen Iserlohn werden dann auch die neuen Trikots der Westfalen Elche fertig sein. Gestaltet wurden sie vom Büdericher Kaj- Thorbjörn Gebhardt, der auch schon Trikots für die DEG Metro Stars entworfen hat.

eishockey.net / PM Dortmund

der letzte Eisbär Offline




Beiträge: 2.511

12.08.2011 09:50
#2 RE: Schlicht in Dortmund antworten

Na da bin ich mal gespannt, nicht so viel Wind wie aus Frankfurt und Kassel aber man kennt ja Gentges Hanschrift. (5 Tage je 2 Einheiten...tststs)

...wenn Alle so wären, wie ich sein sollte, wäre alles in Ordnung...

 Sprung  


Forums-Kino !! Hier klicken !!
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen